Zum InhaltZur NavigationZur Unternavigation

Die Kanzel

Als der Dom nach über 70 Jahren der Schließung endlich 1638 gegen den Willen des Rates wieder geöffnet wurde, galt die Errichtung einer prächtigen, barocken Kanzel in der Mitte des Doms als deutliches Zeichen für das lutherische Bekenntnis. Die Kanzel ist ein Werk des dänischen Hofbildhauers Jürgen Kriebel. Wie aus einem reichen Wurzelwerk sprießt der Kanzelkorb, geschmückt von fast vollplastischen Figuren der Propheten des Alten Testaments und den biblischen Urvätern Abraham, Moses und Salomo. Den Treppenaufgang schmücken König David und die Evangelisten.


Den ebenfalls reich verzierten Schalldeckel krönt die Figur des auferstandenen Christus mit der Siegesfahne. Zu seinen Füßen befinden sich allegorische Gestalten der christlichen Tugenden.

weiter