Spiritualität
 Erwachsene Aktiv am Dom 

Wie kann ich beten? Kann der Glaube mich auch im Alltag tragen?
Wie komme ich dem Geheimnis meines Lebens auf die Spur?

"Kann ich selbst irgendetwas tun, um erleuchtet zu werden?"
"Genauso wenig, wie du dazu beitragen kannst, dass die Sonne morgens aufgeht."
"Was nützen dann die geistigen Übungen?"
"Um sicher zu gehen, dass du nicht schläfst, wenn die Sonne aufgeht."

Anthony de Mello

Reihe geistreich

Die Reihe „geistreich“ gibt in Workshops, Vorträgen und Übungen Anstöße für das eigene geistliche Leben: Durch Erfahrungen der Stille, Übungen der Achtsamkeit, Leibarbeit, Singen und verschiedene Weisen des Betens.
Gemeinsam ist den Angeboten, dass sie Leib und Seele ansprechen sowie Herz und Verstand verbinden. Weil wir immer Suchende bleiben, richten sie sich gleichermaßen an Anfänger im Glauben und Geübte.

Helge Burggrabe

HAGIOS-Liederabend im Dom:
Helge Burggrabe verwandelt bei diesem Mitsingkonzert den Dom in einen Klangraum. Gesungen werden leicht zu erlernende geistliche Kanons und Gesänge aus dem Hagios-Zyklus, ergänzt von Liedern aus Taizé. Die Freude am gemeinsamen Gesang steht im Mittelpunkt:
Jede und jeder ist herzlich willkommen, es gibt an diesem Abend keine falschen Töne! Der Eintritt frei – um Spenden wird gebeten.
Eine Anmeldung für den Liederabend ist nicht erforderlich.

Termin Liederabend

2. Dezember 2022,
20 Uhr

Wo?

Dom über Eingang Sandstraße 9

Glauben leben

Exerzitien wollen Glaube und Alltag miteinander verbinden und zur Achtsamkeit mit allen Sinnen einladen. Sie sind ein vierwöchiger Übungsweg in der Passionszeit.

Die Teilnehmenden erhalten ausgehend von einem Bibelwort für jeden Tag einen Gedankenanstoß und Hinweise für eine persönliche Meditationszeit zuhause. 

In wöchentlichen Treffen gibt es die Möglichkeit sich miteinander auszutauschen.

„Auf der Schwelle“ – so sind die Exerzitien im Alltag in diesem Jahr überschrieben. Wir gehen Übergangssituationen im Leben nach: wo ist Neues in mir aufgebrochen… was lasse ich hinter mir… wohin zieht es mich…?
Diese und ähnliche Fragen begegnen auch in den biblischen Geschichten in den Impulsen für die täglichen Gebetszeit.

• Wer an den Exerzitien im Alltag teilnehmen möchte, sollte ca. 20 Minuten für eine tägliche Gebetszeit zuhause reservieren.
• Für die Gestaltung dieser Gebetszeit gibt es Impulse und Hinweise, die zugeschickt werden.
• An vier Abenden trifft sich die Gruppe zum Austausch.

Herzensgebet

Viele Christinnen und Christen haben das Herzensgebet für sich wieder entdeckt. Seine Wurzeln hat es in der Frömmigkeit der Wüstenväter im 4. Jahrhundert.
Es besteht aus einem einfachen Gebetsruf, der sich mit dem eigenen Atem verbindet. Die Übung führt in die Stille in der Gegenwart Gottes.

Jeden Mittwochabend laden wir ein zum gemeinsamen Sitzen in der Stille mit dem Herzensgebet. Das etwa halbstündige Gebet findet in der Ostkrypta statt – seit Jahrhunderten ein Ort des Gebets.

Wo?

Ostkrypta
Dom-Eingang
über Sandstr. 9

Wann?

Jeden Mittwochabend
um 18 Uhr

Taizé-Andachten

Die Gebete der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé sind kurze und leicht zu erlernende Gesänge. Sie leben von der Einfachheit und von der Wiederholung, oft nur eines einzigen Satzes. Sie werden mehr mit dem Herzen als mit dem Mund gesungen.

Zweimal im Jahr laden wir an einem Wochenende zu einem Singworkshop ein, an dem die Lieder von Taizé eingeübt werden. Zum Abschluss singt der Workshop-Chor in der Vesper am Sonntagabend bzw. in der Nacht der Lichter.

Geistliche Begleitung

Mitunter stellt das Leben uns vor Herausforderungen, die Entscheidungen verlangen. Manchmal werfen Erlebnisse Fragen und Zweifel am Glauben auf. In der geistlichen Begleitung kann auf den eigenen Lebensweg geschaut werden. Und meistens geht es darum der – vielleicht noch verborgenen – Sehnsucht auf die Spur zu kommen, die Gott uns ins Herz gibt. Dafür kann es sinnvoll sein, sich nach einem ersten Gespräch für weitere Gespräche über einen gewissen Zeitraum zu verabreden.

Ihr Ansprechpartner

Pastor Henner Flügger

Pastor Henner Flügger wurde im Kloster Wülfinghausen zum geistlichen Begleiter ausgebildet und steht für Gespräche bereit.

Telefon: 0421 49 19 699
E-Mail: Pastor.fluegger@stpetridom.de