Dom - Diakonie
 Engagement 

Die Diakonie am St. Petri Dom umfasst in der Regel 24 Mitglieder, jedes Mitglied übt ganz unterschiedliche Tätigkeiten
in seiner zugewiesenen Verwaltung aus.
Alle 24 Mitglieder treffen sich regelmäßig, und auch die Vernetzung in alle Gremien des Doms wird durch die Teilnahme des Seniors (Sprecher der Diakonie) an den Sitzungen sichergestellt.
Traditionell sammelt die Diakonie die Gottesdienst-Kollekten im Dom ein.

 

Historie

Lange bevor eine staatliche Sozialfürsorge entstand, haben Bremer Bürger sich auf der Grundlage des christlichen Gebotes der Nächstenliebe ehrenamtlich um Alte, Kranke, um Witwen und Waisen gekümmert.

In der Gemeinde des St. Petri Doms in Bremen hat sich seit dem Einzug der Reformation dafür eine besondere Organisationsform oder ein kirchliches Amt herausgebildet – die Diakonie.

DiakonIn am Dom in Bremen ist ein ehrenamtlich tätiges Gemeindemitglied, das sonntags in regelmäßigen Abständen die Kollekte einsammelt und sich ehrenamtlich für gemeindliche Einrichtungen im Sinne praktizierter Nächstenliebe engagiert.

Die am 11. November 1638 in Zeiten großer wirtschaftlicher Not gegründete Diakonie der St. Petri Domkirche besteht auch heute noch fort und hat an ihrer Bedeutung für die Domgemeinde nichts eingebüßt, wenngleich sich auch das ursprüngliche Tätigkeitsgebiet in den Jahren zum Teil erheblich verändert hat.

Wie zu Anbeginn gehören auch heute noch der Diakonie des St. Petri Doms 24 Mitglieder an, die sich jeweils für 12 Jahre verpflichten, ehrenamtlich für den Dom tätig zu sein. So erzählt uns die Geschichte der St. Petri Domdiakonie von Menschen, die der Gemeinde ihr Bestes gaben und geben, nämlich: Zeit, Liebe und Mut. Sie berichtet von hellen und dunklen Zeiten und sie erinnert an Gemeindemitglieder, die auf Hilfe angewiesen waren und sind.

Diakonische Tätigkeiten umfassen neben weiteren internen Verwaltungsaufgaben
in der St. Petri Domgemeinde:

Verwaltung der Dom-Kindergärten
Verwaltung der Kinder- und Jugendhilfe PetriEichen
Verwaltung "Viertelfreunde" /Aufsuchende Altenarbeit
Verwaltung Alten-/Pflegeheim Stiftung Egestorff
Verwaltung Begegnungs-stätte "Bremer Treff"

Die Mitglieder der Dom-Diakonie

Diakon seit 2011

Senior Moritz Prescher

Diakon seit 2012

Subsenior Hermann Bosse

Diakon seit 2011

Archivar Dr. Till Pawelek

Diakon seit 2010

Oliver Janssen

Diakon seit 2010

Julius Runge

Diakon seit 2013

Prof. Dr. Florian Nitzsche

Diakon seit 2013

Alexander von Plato

Diakon seit 2014

Dr. Christian Hansen

Diakon seit 2014

Dr. Bernhard Martini

Diakon seit 2015

Robert Collan

Diakon seit 2015

Dr. Christoph Klosterkemper

Diakon seit 2015

York Stahlknecht

Diakon seit 2016

Mark-Bernhard von Busse

Diakon seit 2016

Felix Edzard

Diakon seit 2017

Jörg Müller-Arnecke

Diakon seit 2017

Caspar Plump

Diakon seit 2017

Tobias Stuber

Diakon seit 2018

Christian Emigholz

Diakon seit 2018

Leopold Muhle

Diakon seit 2019

Cord Behrens

Diakon seit 2019

Marcel Linnemann

Diakonin seit 2020

Luisa Finck

Diakon seit 2020

Constantin Conrad

Diakon seit 2021

Sebastian Drewes

Diakonin seit 2021

Catharina Leiber